Parkresidenz
Helmine Held

Wir für den Menschen

Unsere grüne Lage

Wir befinden uns circa 15 Kilometer südlich von München in Grünwald. Der über 26.000 m² große Park mit altem Baumbestand, die nahen Isarauen und der schöne Ort Grünwald laden zu Spaziergängen ein.

Viele unserer Bewohner lieben den Park. Er lässt sich auch mit einem Rollator oder im Rollstuhl gut erkunden. Die weitläufigen Wege sind gepflegt und gut befahrbar. Bänke und Pavillons laden zum Verweilen ein. Wer einen größeren Spaziergang unternehmen möchte, nimmt den kleinen Rundweg durch den Wald.

Bereits im 16. Jahrhundert wurde im Süden des Grundstücks ein Tiergarten angelegt, dessen Wall bis heute teilweise erhalten ist.

Um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert bewohnte die Familie Bauer das Anwesen. Von Erwin Bauer sind uns Lebenserinnerungen überlieft, die ein idyllisches Bild vom Gelände geben: „Ein fester Bau, mitten in der Wiese. Einige Schuppen und sonstige Nebengebäude standen da, unter denen Tische und Bänke aufgestellt waren. Vom Balkon aus sah man weit, weit über eine Wiese bis zum Grünwalder Forst hin, aus dem abends viele Rehe traten. Hinter dem Wald glitzerte im Sonnenschein der Schneegipfel der Zugspitze."


Unser beschützender Garten

Den sogenannten „Garten der Sinne" nutzen die Bewohner mit fortgeschrittener Demenz ungehindert, ohne dass das Personal ständig in erhöhter Aufmerksamkeit bleiben muss, da der Zugang nur über die Station möglich ist. Der beschützende Garten ist liebevoll angelegt mit hochgelegten Beeten und Pflanztischen, plätscherndem Wasser und Vogelgezwitscher. Insbesondere in den Frühlings- und Sommermonaten spielt der Garten für viele der Bewohner eine wichtige Rolle. Die direkte Begegnung mit der Natur und den Jahreszeiten knüpft unmittelbar an frühere Erfahrungen an.