Parkresidenz
Helmine Held

Humorvoll und loyal: Rotkreuzschwester feiert 90. Geburtstag

Grünwald I 11.12.2017

Die langjährige Rotkreuzschwester Antonie Lindhuber beging jetzt in der Parkresidenz Helmine Held ihren 90. Geburtstag. Bei einem kleinen Sektempfang stießen Heimleitung Heidi Sogawe, Vertreterinnen der Schwesternschaft München vom BRK e.V. und Lindhubers engste Angehörige auf das Wohl der rüstigen Jubilarin an.

Es werden bald 65 Jahre, dass die Jubilarin als Schülerin in die Schwesternschaft eintrat. Noch heute erinnert sie sich schmunzelnd an die Streiche, die sie während dieser Zeit verübt hatte. Meist setzte Schwester Toni ihren Humor in den Jahrzehnten als aktive Schwester jedoch ein, um ihre Patienten wieder aufzumuntern. Aber auch ihre beste Freundin, Schwester Maria, ebenfalls eine langjährige Rotkreuzschwester und Mitbewohnerin in der Parkresidenz, schätzt sie für ihre ungebrochene Fröhlichkeit.

Im oberbayerischen Peissenberg geboren, arbeitete Lindhuber nach ihrer Schulzeit zunächst zehn Jahre als Verkäuferin, bis sie ihre wahre Berufung im Pflegeberuf fand. Nach der zweijährigen Ausbildung zur Krankenschwester nahm sie 1955 ihre Tätigkeit im Rotkreuz-Krankenhaus an der Nymphenburger Straße auf. 1967 wechselte sie in die damals RK II genannte und heute als Deutsches Herzzentrum bekannte Spezialklinik an der Münchner Lothstraße. Dort war sie bis zur Berentung unermüdlich und loyal tätig. Seit sieben Jahren genießt sie ihren Lebensabend im Grünwalder Altersruhesitz.


Pressekontakt

Sylvia Habl
Rotkreuzplatz 8
80634 München
Tel. 089/1303-1612
Fax 089/1303-1615
E-Mail schreiben