Parkresidenz
Helmine Held

Parkresidenz Helmine Held honoriert Mitarbeiterengagement

Grünwald I 01.06.2017

Engagierte Mitarbeiter der Senioreneinrichtung erhalten als Dank für Sonderschichten, Überstunden und besondere Leistungen eine Prämie auf ihre persönliche Guthabenkarte.

Engagierte, zufriedene Mitarbeiter sind eine der wichtigsten Ressourcen für jede Firma. Für Heidi Sogawe, Heimleitung der Parkresidenz Helmine Held, ist das völlig klar. Viele der Mitarbeiter in der Parkresidenz Helmine Held sind bereit, bei Urlaub oder Krankheit der Kollegen einzuspringen oder Überstunden zu machen. "Wir möchten dieses Engagement honorieren und sind dabei auf die Ticket Plus® Card aufmerksam geworden", erzählt Sogawe. Die Ticket Plus® Card ist eine wiederaufladbare, elektronische Guthabenkarte, die in ganz Deutschland bei über 19.700 Akzeptanzstellen zum Tanken, Shoppen, Essen gehen oder zur Freizeitgestaltung verwendet werden kann. Mit der Karte kann direkt an der Kasse mit einer vierstelligen PIN-Nummer bezahlt werden. Auch können die Nutznießer der Karte über ein Benutzerkonto bei allen teilnehmenden Online-Shops direkt bestellen.

Die Mitarbeiter freuen sich, denn sie können bis zu 44 Euro im Quartal dazu verdienen. Und fast überall, wo sie einkaufen oder ins Kino gehen, wird die Karte akzeptiert. Auch Pflegedienstleiter Christoph Büchele ist zufrieden: "Ich bin wirklich froh, dass wir mit der Ticket Plus® Card ein wirksames Instrument haben, um unseren Mitarbeitern Danke sagen zu können." Natürlich achten er und Sogawe darauf, dass sich besonders einsatzbereite Mitarbeiter nicht ein Übermaß an Sonderschichten zumuten, denn es müssen Arbeitszeitregelungen eingehalten werden und die Erholung darf auch nicht zu kurz kommen.

Die Ticket Plus® Card ist jedoch nicht der einzige Anreiz, mit der die Parkresidenz punktet. Eine übertarifliche Bezahlung, Dienstwohnungen zu fairen Mietpreisen, Maßnahmen zur Gesundheitsprävention, wie zum Beispiel Massagen, und natürlich eine individuelle Personalentwicklung und ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm runden die attraktiven Arbeitnehmerkonditionen ab. Vergleichbare Bonussysteme gibt es auch in den anderen Einrichtungen der Schwesternschaft München vom BRK e.V. Das Engagement der in den Rotkreuzkliniken in München, Lindenberg, Würzburg und Wertheim tätigen Mitarbeiter wird ähnlich honoriert wie im Grünwalder Seniorenheim. Angestellte und Rotkreuzschwestern an allen Standorten sind sich einig: „Unseren Beruf, also den Dienst am Menschen unter dem Zeichen des Roten Kreuzes auszuüben, ist für uns eine alltägliche Selbstverständlichkeit. Einen Bonus für besonderes Engagement zu bekommen, ist nur ein weiterer guter Grund in einer der Einrichtungen der Schwesternschaft zu arbeiten."

Pressekontakt
Sylvia Habl
Rotkreuzplatz 8
80634 München
Tel. 089/1303-1612
Fax 089/1303-1615
E-Mail schreiben