Parkresidenz
Helmine Held

Parkresidenz öffnet ihre Türen

Grünwald I 26.07.2017

Führungen, Konzerte und eine Modenschau erwarteten die Besucher beim Tag der offenen Tür der Parkresidenz Helmine Held anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Senioreneinrichtung der Schwesternschaft München vom BRK e.V. in Grünwald.

Zahlreiche Besucher informierten sich beim Tag der offenen Tür über das Pflege- und Betreuungsangebot des Grünwalder Seniorenheims. Heimleitung Heidi Sogawe führte mehrmals Besuchergruppen durch die Räumlichkeiten, in denen insgesamt 140 Senioren ein altersgerechtes Zuhause finden. Besonderen Anklang fanden das neu eröffnete Café und der Speisesaal im frisch sanierten Erdgeschoss des Mittelbaus. „Wir freuen uns darauf, zahlreiche Gäste aus der Bürgerschaft Grünwalds in unserem Café begrüßen zu dürfen. Ab Ende August bieten wir zudem einen offenen Mittagstisch an", kündigte die Heimleitung der Parkresidenz bei den Rundgängen an. Auf reges Interesse stießen auch die drei „Wohnungen mit Service" im zweiten Obergeschoss des Mittelbaus. Mit einem herrlichen Blick in den weitläufigen Park können dort ältere Menschen sorgenfrei ihren Lebensabend genießen – um Reinigung, die Speisen- und Wäscheversorgung kümmert sich das Personal der Parkresidenz.

Weitere Highlights des Tages waren das Konzert der Musikschule Grünwald mit den beiden hervorragenden Geigern Jocelyn Zhu und Mariella Haubs sowie die Modenschau mit historischen Trachten der Schwesternschaft München vom BRK e.V. Junge Schülerinnen der Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege führten dabei die Berufs- und Ausgehkleidung der Rotkreuzschwestern der vergangenen 100 Jahre vor. „Die Haube ist zwar für uns heute ungewohnt", so Schülerinnen-Model Carina Splittgerber, „aber sie zu tragen ist ein besonderes Gefühl." „Auch wenn wir heutzutage zweckdienliche Berufskleidung und bei festlichen Gelegenheiten ein schickes dunkelblaues Kostüm oder einen Hosenanzug tragen, ist der Gemeinschaftsgeist und das ethische Berufsverständnis der Rotkreuzschwestern heute genauso wie bei unserer Gründung im Jahre 1872 spürbar", ergänzt Generaloberin Edith Dürr, Vorstandsvorsitzende der Schwesternschaft.

Pressekontakt
Sylvia Habl
Rotkreuzplatz 8
80634 München
Tel. 089/1303-1612
Fax 089/1303-1615
E-Mail schreiben